Raumakustik Messung

Die Raumakustische Messung stellt bei Freistil Ingenieur einen von zwei Bereichen des Angebots-Portfolios dar.

Bevor wir einen Raum vermessen, haben wir vorher idealerweise einen Vorbesichtigungstermin um uns einen subjektiven Eindruck der Räumlichkeiten zu verschaffen. Hier gehen wir auf die geschilderten Schwierigkeiten und Herausforderungen ein und legen fest was wie vermessen werden soll. Oftmals werden hier schon Schwach- und Problemstellen der Räume deutlich. Auf dieser Basis wird dann ein individuelles Angebot erstellt und nach Auftragserteilung der Messtermin festgelegt.

Die Räumlichkeiten müssen am Messtermin leer sein, damit optimale Ergebnisse erzielt werden können. Eine Ausnahme hiervon bildet eine Messung des „Betriebsgeräuschpegels“, bei dem in der jeweiligen Räumlichkeit bei normaler Raumnutzung gemessen wird (z.B. Produktionshalle, Büro,….).

Im Schwerpunkt messen wir in den Räumen die Nachhallzeit und den Ruhegeräuschpegel. Basis bilden hier die DIN EN ISO 3382-2, DIN 18041 und die VDI 2569.

Diese Messergebnisse bilden für uns in Kombination mit der Raumgeometrie die Grundlage für die Ausarbeitung der notwendigen raumakustischen Maßnahmen. Hier wird die notwendige Menge akustisch wirksamer Materialien und deren optimale Platzierung berechnet und definiert. Entscheidend ist hierbei die genaue Definition der späteren Nutzung, die einen großen Einfluss auf die Materialauswahl und die Dimensionierung der Materialien hat. Hierbei sind wir bei der Materialauswahl Herstellerunabhängig und orientieren uns lediglich an der akustischen Performance und der Optik. Wir empfehlen hier nur Materialien, die für Freistil in beiden Bereichen einen optimalen Kompromiss darstellen.